Produkte
Software-Optionen

AudioBus - I2S

Das Trigger-, Dekodierungs- und Grafikpaket für serielle AudioBusse von Teledyne LeCroy bietet alle Tools, die zur ordnungsgemäßen Analyse und Fehlerbehebung digitaler Audiobusse erforderlich sind. Die Lösung von Teledyne LeCroy adressiert die I2S-, LJ-, RJ- und TDM-Varianten des Audiobusstandards.

Entdecken Sie AudioBus - I2S Entdecken Sie AudioBus - I2S

Merkmale

  • Unterstützt:
    • Inter-IC-Sound (I2S)
    • Linksbündig (LJ)
    • Rechtsbündig (RJ)
    • Zeitmultiplex (TDM)
  • Zeigt digitale serielle Audiodaten als analoge Wellenform an
  • Hex-, Binär-, Dezimal- und dB-Decodierung
  • Die farbcodierte Dekodierung, die der Wellenform überlagert ist, ist intuitiv und einfach zu lesen
  • Leistungsstarke und flexible bedingte DATA-Triggerung (=, <, <=, >, >=, <>, im Bereich, außerhalb des Bereichs)
  • Trigger auf Glitch, Clip und Mute
  • Dekodierinformationen werden erweitert, wenn die Zeitbasis angepasst oder gezoomt wird
  • Bequeme Tabellenanzeige von bis zu 4 Kanälen mit schneller „Zoom to Message“-Funktion
  • Schnellsuchfunktion für bestimmte Nachrichten
  • Decodieren Sie bis zu 4 gleichzeitige Spuren, einschließlich rechter und linker Kanäle
  • Für die Decodierung muss keine Taktspur angezeigt werden

Das Trigger-, Dekodierungs- und Grafikpaket für serielle AudioBusse von Teledyne LeCroy bietet alle Tools, die zur ordnungsgemäßen Analyse und Fehlerbehebung digitaler Audiobusse erforderlich sind. Die Lösung von Teledyne LeCroy adressiert das I2S-, LJ-, RJ- und TDM-Variationen des Audiobusstandards.

Audio-Wellenformen anzeigen

Die Audiobus-Decodierung von Teledyne LeCroy ermöglicht die einzigartige View Audio-Funktion, die das digital codierte Audiosignal der seriellen Daten in eine analoge Wellenformanzeige umwandelt. Dies bietet eine intuitive Möglichkeit, Schaltungsprobleme zu verstehen, die Clipping, Glitches und andere Anomalien in der Audioschaltung verursachen. Es hilft auch, die Effekte des Audiosignals vor der digitalen Signalverarbeitung (DSP) zu zeigen. View Audio kann für bis zu vier Audiokanäle für herkömmliches Links/Rechts-Audio oder Heimkinoanwendungen (ermöglicht durch Zeitmultiplex-Audiobusse) ausgeführt werden.

Die intuitivste Dekodierung

Audiobus verwendet farbcodierte Overlays auf verschiedenen Abschnitten der Protokolldecodierung für eine leicht verständliche visuelle Anzeige. Diese exklusive Funktion von Teledyne LeCroy ist für erfahrene Audioingenieure intuitiv und besonders nützlich für Benutzer, die noch keine Erfahrung mit den I2S-, LJ-, RJ- oder TDM-Audiobus-Standards haben. Die Dekodierungsinformationen werden je nach Zeitbasis/Zoomverhältnis-Einstellung komprimiert oder erweitert, was sowohl die routinemäßige Überprüfung als auch die komplexe Fehlersuche vereinfacht. Wählen Sie die Dekodierung in Hex-, Binär-, Dezimal- oder dB-Formate.

Leistungsstarke bedingte Datentriggerung

Der Audiobus-Trigger kann für I2S-, LJ- oder RJ-Varianten konfiguriert werden. Leistungsstarke bedingte Triggerung kann entweder auf die Daten des linken oder des rechten Kanals angewendet werden, während einzigartige Trigger wie Mute, Clip und Glitch dabei helfen, seltene Probleme zu isolieren, die nicht einfach durch das alleinige Betrachten dekodierter Daten erkannt werden können.

Flexible Triggerung

Der Audiobus-Trigger kann für I2S-, LJ- oder RJ-Varianten konfiguriert werden. Leistungsstarke bedingte Triggerung kann entweder auf die Daten des linken oder des rechten Kanals angewendet werden, während einzigartige Trigger wie Mute, Clip und Glitch helfen, seltene Probleme zu isolieren, die nicht einfach durch das Betrachten decodierter Daten allein erkannt werden können.

Praktische Tabellenanzeige fasst die Ergebnisse zusammen

Verwandeln Sie Ihr Oszilloskop mit der Tabellenanzeige von Protokollinformationen in einen Protokollanalysator. Konfigurieren Sie die Tabelle benutzerdefiniert, um nur die gewünschten Informationen anzuzeigen, und exportieren Sie Tabellendaten in eine Excel-Datei. Berühren Sie eine Nachricht in der Tabelle und zoomen Sie automatisch auf Details. In allen Fällen verdeckt die Tabelle niemals Ihre Wellenformdaten.

Suche und Zoom

Audiobus-Meldungen können schnell gefunden werden, indem nach Meldungen oder Mustern gesucht wird. Durch Drücken einer Pfeiltaste rückt die einzelne gezoomte Nachrichtenansicht um eine Nachricht nach rechts oder links von der aktuellen Nachricht vor.

Spezifikationen
AudioBus TD AudioBus TDG 
Definition 
Protokoll-Setup

DATEN Wählen Sie MSB oder LSB (nur TDM) Wählen Sie Länge (8, 12, 16, 18, 20, 24, 28 oder 32 Bit) Wählen Sie Ausrichtung (links- oder rechtsbündig in Bezug auf den Übergang der Rahmensynchronisation) Wählen Sie Startbit (TDM nur)

SYSTEM BIT CLOCK POLARITÄT
Datenlatch bei steigender (1) oder fallender (0) Flanke auswählen

WORTAUSWAHL (FRAME SYNCH)
Wählen Sie Wortlänge (8, 12, 16, 18, 20, 24 oder 32 Bit lang) oder Bitlänge (ein Bit lang) Wählen Sie Frame-Start (hoch oder niedrig) Wählen Sie Ausrichtung (zusammen mit Datenwort (rechtsbündig oder linksbündig). Blocksatz) oder 1 Bit früher (I2S) )

Kann auch I auswählen2S, linksbündig, rechtsbündig oder TDM-Standardeinstellungen. 

DATEN Wählen Sie MSB oder LSB (nur TDM) Wählen Sie Länge (8, 12, 16, 18, 20, 24, 28 oder 32 Bit) Wählen Sie Ausrichtung (links- oder rechtsbündig in Bezug auf den Übergang der Rahmensynchronisation) Wählen Sie Start Bit (nur TDM)

SYSTEM BIT CLOCK POLARITÄT
Datenlatch bei steigender (1) oder fallender (0) Flanke auswählen

WORTAUSWAHL (FRAME SYNCH)
Wählen Sie Wortlänge (8, 12, 16, 18, 20, 24 oder 32 Bit lang) oder Bitlänge (ein Bit lang) Wählen Sie Frame-Start (hoch oder niedrig) Wählen Sie Ausrichtung (zusammen mit Datenwort (rechtsbündig oder linksbündig). Blocksatz) oder 1 Bit früher (I2S) )

Kann auch I auswählen2S, linksbündig, rechtsbündig oder TDM-Standardeinstellungen. 

Audio-Wellenform anzeigen 
FormatNA Für mich2S, LJ, RJ:
Zeigen Sie den linken, rechten oder beide analogen Kanäle an
Für TDM-Modus:
Kanäle 1–8 anzeigen 
Decodierfähigkeit 
FormatHexadezimal, Binär, Dezimal, dB. Hexadezimal, Binär, Dezimal, dB. 
 Dekodierung einrichten  Schwellwertdefinition erforderlich. Die Standardeinstellung ist Prozent Amplitude. Schwellwertdefinition erforderlich. Die Standardeinstellung ist Prozent Amplitude. 
 Eingang decodieren  Beliebiger analoger Kanal, digitaler Kanal (MS-250 oder MS-500), Speicher oder mathematische Spur. Clock- und/oder FrameSynch/Word Select-Kanal können ausgeschaltet werden und die Daten werden weiterhin dekodiert (verringert Bildschirm-Clutter). Beliebiger analoger Kanal, digitaler Kanal (MS-250 oder MS-500), Speicher oder mathematische Spur.
Clock- und/oder FrameSynch/Word Select-Kanal können ausgeschaltet werden und Daten werden weiterhin dekodiert (verringert Bildschirm-Clutter). 
 # der decodierten Wellenformen  Bis zu 4 Busse können gleichzeitig dekodiert werden. Zusätzlich können Zooms (mit entschlüsselten Informationen) angezeigt werden. Bis zu 4 Busse können gleichzeitig dekodiert werden. Zusätzlich können Zooms (mit entschlüsselten Informationen) angezeigt werden. 
 Ort  Überlagert über DATA-Wellenform, auf Raster. Überlagert über DATA-Wellenform, auf Raster. 
 Sehhilfe  Farbcodierung für rechten und linken Kanal. (Ch 1–8 für TDM) Dekodierungsinformationen werden basierend auf der Zeitbasiseinstellung intelligent kommentiert. Farbcodierung für rechten und linken Kanal. (Ch 1–8 für TDM)
Dekodierungsinformationen werden basierend auf der Zeitbasiseinstellung intelligent kommentiert. 
 Trigger-Fähigkeit 
 Format  Hexadezimal, Binär. Hexadezimal, Binär. 
 Trigger-Setup  Trigger auf DATA, Clip, Glitch, Mute. Trigger auf DATA, Clip, Glitch, Mute. 
 DATA Bedingung einrichten  <=, <, =, >, >=, <>, im Bereich, außerhalb des Bereichs, egal. <=, <, =, >, >=, <>, im Bereich, außerhalb des Bereichs, egal. 
 DATA-Setup  Hexadezimal: # Datenbits = 1 bis 32.
Daten können per Nibble definiert werden.
Binär: Jede Kombination aus 0,1 oder X für 1–32 Bit in 4-Bit-Schritten.
Hexadezimal: # Datenbits = 1 bis 32.
Daten können per Nibble definiert werden.
Binär: Jede Kombination aus 0,1 oder X für 1–32 Bit in 4-Bit-Schritten.
 Bitraten   Irgendein. Automatisch erkannt.   Irgendein. Automatisch erkannt.  
 Triggereingang   I2Nur S, LJ und RJ.
Jeder analoge oder digitale (MS-250 oder MS-500) Kanal oder der EXT-Eingang. Clock oder Frame Synch/Word Select können in EXT eingegeben werden, um verfügbare analoge Kanäle zu sparen.  
 I2Nur S, LJ und RJ.
Jeder analoge oder digitale (MS-250 oder MS-500) Kanal oder der EXT-Eingang. Clock oder Frame Synch/Word Select können in EXT eingegeben werden, um verfügbare analoge Kanäle zu sparen.  
 Trigger-Design   Intern im Oszilloskop, einstellbar wie jeder andere Oszilloskop-Trigger.   Intern im Oszilloskop, einstellbar wie jeder andere Oszilloskop-Trigger.  
 Suchfunktion   
 Mustersuche   Suche nach Nachricht oder Muster im Hexadezimalformat.   Suche nach Nachricht oder Muster im Hexadezimalformat.  
  Oszilloskop-Fähigkeit   
 Kompatibel mit…   TD (Trigger and Decode) Option voll kompatibel mit WaveRunner® Xi/Xi-A, WaveSurfer® Xs/Xs-A.   TDG-Option (Trigger, Decode and Graph) vollständig kompatibel mit WaveRunner® Xi/Xi-A  

 

WaveSurfer 3000z Oszilloskope

WaveSurfer 3000z Oszilloskope
  Mehr erfahren
WaveSurfer 4000HD High-Definition-Oszilloskope

WaveSurfer HD
  Mehr erfahren
HDO4000A Hochauflösende Oszilloskope


  Mehr erfahren
HDO6000B Hochauflösende Oszilloskope


  Mehr erfahren
WaveRunner 8000HD 8-Kanal-High-Definition-Oszilloskope

WaveRunner 8000HD


  Mehr erfahren
MDA 8000HD Motorantriebsanalysatoren

MDA 8000HD Motorantriebsanalysatoren


  Mehr erfahren
WavePro HD-Oszilloskope

WavePro HD-Oszilloskope
  Mehr erfahren
WaveMaster / SDA / DDA 8 Zi-B-Oszilloskope


  Mehr erfahren
LabMaster 10 Zi-A-Oszilloskope


  Mehr erfahren