Produkte
Oszilloskope
T3DSO2104A Oszilloskop

T3DSO2104A

100 MHz, 2 GS/s pro Kanal, 2 GS/s interleaved, 4 Kanäle, 200 Mpts/Kanal DSO mit 10.1"-Farbdisplay


T3DSO2104A   (100 MHz, 4 Eingangskanäle, 2 GS/s interleaved, 200 Mpts - interleaved)
 
T3DSO2204A   (200 MHz, 4 Eingangskanäle, 2 GS/s interleaved, 200 Mpts - interleaved)
 
T3DSO2354A   (350 MHz, 4 Eingangskanäle, 2 GS/s interleaved, 200 Mpts - interleaved)
 
T3DSO2502A   (500 MHz, 2 Eingangskanäle oder 350 MHz, 4 Kanäle, 2 GS/s interleaved, 200 Mpts - interleaved)
 
Überprüfen Sie bis zu drei Modelle.
Merkmale
  • Bandbreiten 100 MHz, 200 MHz, 300 MHz, 350 MHz und 500 MHz.
  • Abtastraten bis zu 2 GS/s.
  • Langer Speicher – bis zu 100 Mpts/Kanal (200 Mpts interleaved).
  • 10.1" heller kapazitiver Farb-TFT-LCD-Touchscreen (1024 x 600).
  • I2C-, SPI-, UART-, CAN-, LIN-Serial-Bus-Trigger- und Dekodierungsoptionen sind standardmäßig enthalten.
  • Optionales MSO – 16 digitale Kanäle. Dies fügt Oszilloskopen Mixed-Signal-Debugging hinzu.
  • 50 MHz Funktions-/Arbiträrwellenformgenerator mit 6 integrierten Wellenformen als Standard.
  • Leistungsanalyse-Anwendung standardmäßig enthalten.
  • Bode-Diagramm als Standard von 10 Hz bis 50 MHz verfügbar mit dem 50-MHz-Funktions-/Arbiträrsignalgenerator oder 10 Hz bis 500 MHz mit dem optionalen T3AFG500-Arbiträrfunktionsgenerator.
  • Erweiterter Trigger – Flanke, Steigung, Impulsbreite, Fenster, Runt, Intervall, Zeitüberschreitung (Dropout), Muster und Video.
  • Waveform Sequence Recorder – Aufzeichnung und Wiedergabe von bis zu 90,000 Wellenformen. Ermöglicht Benutzern, die Änderungen abzuspielen, die in ihrem Wellenformverlauf aufgetreten sind.
  • Konnektivität – USB für Massenspeicher, Drucken und PC-Steuerung sowie LAN. Diese Tools ermöglichen einen schnellen Export von Daten und Screenshots für externe Analyse- und Berichtszwecke.

 

Aufzeichnungslänge Bis zu 200 Mpts

Die Aufzeichnungslänge von bis zu 200 Mpts ermöglicht die Verwendung einer höheren Abtastrate, um mehr Signaldetails zu erfassen. Der hardwarebasierte Zoom ermöglicht dann ein schnelles Hineinzoomen in jeden Bereich von Interesse.

Erweiterte Signalerfassungsraten

Mit einer Wellenformerfassungsrate von bis zu 500,000 wfm/s (Sequenzmodus) und 120,000 wfm/s (Standardmodus) können Benutzer Störungen, seltene Anomalien und andere Ereignisse mit geringer Wahrscheinlichkeit problemlos erfassen.

Verlaufsmodus

Der immer aktivierte Verlaufsmodus zeichnet bis zu 90,000 Wellenformen auf, sodass Benutzer durch frühere Erfassungen blättern können, um vergangene Ereignisse zu beobachten und Anomalien schnell zu lokalisieren.

Erweiterte mathematische Funktion

Die mathematische Standardoperation umfasst Plus, Minus, Multiplizieren, Dividieren, FFT, Integration, Differential und Quadratwurzel für einen schnellen Einblick in die Wellenformeigenschaften. Dies bietet Kunden die Werkzeuge, um Ergebnisse aus Wellenformen und Messungen zu extrahieren.

256-Stufen-Intensitätsabstufung und Farbtemperaturanzeige

Diese Funktion ist ideal zum Anzeigen von modulierten und wechselnden Wellenformen. Die Farbtemperaturanzeige zeigt deutlich Rauschen und Jitter, wobei selten auftretende Wellenformen in Blau bis hin zu den am häufigsten auftretenden Wellenformen in Rot angezeigt werden.

Sequenzmodus

Der segmentierte Speichermodus kann bis zu 90,000 Wellenformen speichern, die schnelle Impulse in schneller Folge erfassen. Kombinieren Sie den Sequenzmodus mit erweiterten Triggern, um seltene Ereignisse zu isolieren. Alle Segmente können mit der History-Funktion abgespielt werden.

Umfassende Statistikfunktionen

Parametrische Statistikdaten für 5 Parameter können gleichzeitig angezeigt werden. Die statistischen Messungen umfassen: Aktueller Wert, Mittelwert, Minimalwert, Maximalwert, Standardabweichung und die Anzahl der Messungen.

Eres-Modus

Der Enhanced-Resolution-Modus (Eres) zeigt verborgene Wellenformdetails durch die Verwendung eines linearen Mittelwertfilters zur Reduzierung des Wellenformrauschens, selbst bei Einzelerfassungswellenformen.

Vollständige Konnektivität

Die Konnektivität umfasst einen externen Trigger-Eingang, Pass/Fail und Trigger-Ausgang, USB-Gerät (USBTMC), LAN (VXI-11) für die Fernbedienung und einen Kensington-Schloss-Sicherheitspunkt.

 

 

Mixed-Signal-Option

T3DSO2000A-MSO
MSO Logic Analyzer Softwareoption für T3DSO2000A. (Erfordert T3DSO2000-LS)

Sonstiges Zubehör

T3DSO2000-LS
MSO-Logiktastkopfsatz, 16 Kanäle, 500 MSa/s, 14 Mpts (erfordert MSO-Option für T3DSO2000A-Serie)

Passive Tastköpfe

T3PP350
T3DSO Passiver Tastkopf, 350 MHz, 10:1, 1 MOhm/10 MOhm, 300 V/600 V
T3PP350A
T3DSO Passiver Tastkopf, 350 MHz, 10X, 10 MOhm, 300 V/600 V