Produkte
Tastköpfe

OE695G

Optisch-zu-Elektrisch-Konverter


    Optisch-Elektrisch-Konverter


OE695G - Optisch-zu-Elektrisch-Konverter
Diese Breitband-Multimode-Optisch-Elektrisch-Wandler sind für die Messung optischer Kommunikationssignale ausgelegt. Sie lassen sich mit Echtzeit-Oszilloskopen von Teledyne LeCroy verbinden und bieten die Möglichkeit zur Signalbewertung der physikalischen Schicht mit einer Vielzahl von Oszilloskop-Tools, wie z Compliance- und Debug-Tools. Die maximale Testfähigkeit der Datenrate beträgt >11.317 Gb/s mit Referenzempfänger oder 12.5 Gb/s ohne.
Merkmale
  • Frequenzbereich DC bis 9.5 GHz (elektrisch, -3 dB)
  • Referenzempfängerunterstützung von 8GFC bis 10GFC FEC oder benutzerdefiniert (<12.5 Gb/s)
  • 62.5/125 µm Multimode- oder Singlemode-Glasfasereingang
  • Breiter Wellenlängenbereich (750 bis 1650 nm)
  • +7 dBm (5 mW) maximale optische Spitzenleistung
  • Geringes Rauschen (nur 25 pW/√Hz)

Referenzempfängerunterstützung

Das OE695G enthält integrierte Software-Referenzempfängerfilter für gängige Fibre Channel-, Ethernet- und ITU-Telekommunikationsstandards

Breiter Wellenlängenbereich

Breiter Wellenlängenbereich (750 bis 1650 nm und Frequenzbereich DC bis 9.5 GHz (elektrisch, -3 dB)).

 

 

Optischer Wellenlängenbereich780 bis 1550 nm (kalibrierter Bereich)
750 bis 1650 nm (Nutzbereich)
Maximale ModulationsbandbreiteDC bis 8.625 GHz (-3 dBe, elektrisch)
DC bis 11.64 GHz (-3 dBo, optisch)
(Referenzempfänger angewendet)
DC bis 9.5 GHz (-3 dBe)
DC bis 12 GHz (-6 dBe)
DC bis 17 GHz (-14 dBe)
(+/-1 dBe Abweichungen im Durchlassbereich typisch, kein Referenzempfänger angewendet)
Unsicherheit des Referenzempfängers±1.6 dBe bis Fref =0.75*Bitrate
±4 dBe 2*Bitrateneinstellung (typisch)
±0.85 dBe bis Fref =0.75*Bitrate
±4 dBe 2*Bitrateneinstellung
(auf angepasstem Oszilloskop-Eingangskanal 4 mit 11, 17, 20, 30, 39, 50, 75, 90 oder 100 mV/div Verstärkungsbereichen) mit Kauf von OE695G-REFCAL)
Einstellungen des Referenzempfängers8GFC, OC192/STM64, 10GBASE-W, 10GBASE-R, 10GFC, ITU-T G.975 FEC, ITU-T G.709 FEC, 10GbE FEC, 10GFC FEC, Benutzerdefiniert (622 Mb/s bis 12.5 Gb/s) , Keine (maximale Bandbreite)
Rauschäquivalentleistung25 pW/√Hz @ 1310 nm (typisch)
50 pW/√Hz @ 850 nm (typisch)
Durchschnittliche spektrale Rauschdichte 0-10 GHz unter Verwendung der empfindlichsten vertikalen Skala
Anstiegszeit (10-90%)33 ps (typisch, kein Referenzempfänger angewendet)
AnschlusstypFC/PC, kompatibel mit 62.5/125 µm Multi-Mode-Faser oder mechanisch kompatibler Single-Mode-Faser
Maximaler optischer linearer Eingang (1-dB-Kompressionspunkt)-2 dBm (typisch), -3 dBm (Minimum) bei 1550/1310 nm
+4 dBm (typisch), +3 dBm (Minimum) bei 850 nm
Maximale optische Leistung+7 dBm (5 mW) Spitze
Conversion-Gewinn (typisch)0.17 V/mW (785 nm)
0.21 V/mW (850 nm)
0.33 V/mW (1310 nm)
0.33 V/mW (1550 nm)
Rückflussdämpfung am optischen Eingang-30 dB (typisch), -27 dB (maximal) für 1310/1550 nm, Singlemode
-16 dB (typisch), -14 dB (maximal) für 850 nm, Multimode
Genauigkeit der Dunkelkalibrierung1 µW (typisch, je nach Verstärkungseinstellung)
Schwankung des Dunkelkalibrierungspegels mit der Temperatur-2 µW/ °C (typisch)
Leistungsgenauigkeit auf vertikaler Ebene5 % typisch, 10 % maximal bei 780, 850, 1310, 1550 nm
Linear interpolierte Verstärkung bei anderen Werten
Temperatur (Betrieb)5 ° C ° C bis 40
Temperatur (nicht in Betrieb)-20 60 ° C auf ° C
Luftfeuchtigkeit (Betrieb)5 % bis 80 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend) bis +31 °C.
Die Obergrenze wird auf 50 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend) bei +40 °C herabgesetzt
Feuchtigkeit (nicht in Betrieb)5 % bis 95 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend) gemäß Prüfung gemäß MIL-PRF-28800F
Höhe (Betrieb)Bis zu 10,000 m (3049 Fuß) bei oder unter +25 °C
Zufällige Vibration (in Betrieb)0.5 Gramm 5 Hz bis 500 Hz, 15 Minuten in jeder der drei orthogonalen Achsen
Zufällige Vibration (nicht in Betrieb)2.4 Gramm 5 Hz bis 500 Hz, 15 Minuten in jeder der drei orthogonalen Achsen
Funktioneller Schock20 gSpitze, Halbsinus, 11 ms Impuls, 3 Schocks (positiv und negativ) in jeder der drei orthogonalen Achsen, insgesamt 18 Schocks

WaveMaster / SDA / DDA 8 Zi-B-Oszilloskope


   Mehr erfahren
LabMaster 10 Zi-A-Oszilloskope


   Mehr erfahren